Zeichnung eines umgedrehten Rindes auf grünem Untergrund
© Georg Baselitz 2023

Gegen den Strich

Druckgrafik der Stiftung Günther und Annemarie Gercken

Günther und Annemarie Gercken sammeln seit 70 Jahren leidenschaftlich unbequeme Kunst. Ihr Hauptinteresse gilt der Druckgrafik und dem Menschen in seinen existenziellen Fragen. Der Großteil ihrer bedeutenden Sammlung zeitgenössischer Kunst wurde in eine Stiftung überführt, die an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden angesiedelt ist.

  • Laufzeit 03.03.2023—04.06.2023
  • Öffnungszeiten täglich 10—18 Uhr, Dienstag geschlossen

  • Eintrittspreise regulär 6 €, ermäßigt 4,50 €, unter 17 frei, Gruppe ab 10 Personen 5,50 €

nicht VG Bild-Kunst-geschützt

Strich 1.2.

Im Kupferstich-Kabinett werden die Arbeiten auf Papier verwahrt, von denen die Ausstellung eine Auswahl an Meisterwerken der Druckgrafik zeigt. Die Präsentation vereint zeitgenössische Arbeiten mit einer noch in der Sammlung Gercken bewahrten Gruppe eindringlicher Porträts von Ernst Ludwig Kirchner und Edward Munch und spannt damit den Bogen von der Klassischen Moderne über die 1960er-Jahre bis ins 21. Jahrhundert.

teils VG Bild-Kunst-geschützt (erst am 3.2. online)

Strich 2

Die Druckgrafik in ihren vielen Ausprägungen wird in radikalen Bildern gefeiert: in Holzschnitten von Werner Büttner und Hubert Kiecol, Anselm Kiefer, Gustav Kluge und Carsten Nicolai, in Radierungen von Horst Antes, Georg Baselitz, David Hockney, Wilhelm Lehmbruck und A. R. Penck, in Lithografien von Robert Mangold und Hermann Nitsch. Ausgewählte Objekte und Zeichnungen von Monika Grzymala, Jenny Holzer und Tomas Schmit erweitern das Universum der Druckgrafik.

Programm

Aktuell keine Termine

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
08.07.2023 —08.10.2023
Zeichnung, die gesamtes Blatt ausfüllt und eine grüne Landschaft mit Häusern und Menschen zeigt

Münzkabinett

im Residenzschloss

Münzen, Medaillen und Orden
25.03.2023 —22.10.2023
Zum Seitenanfang