Prinz Gholam tanzt in den SKD
© SKD, Foto: Oliver Killig

Prinz Gholam

Das multidisziplinär arbeitende Künstlerduo Prinz Gholam hat speziell für den Kleinen Schlosshof des Residenzschlosses die Performance The Survivor and the Dreamer konzipiert. Zwei Aufführungen sind vorgesehen, zwischen denen im Kleinen Schlosshof eine Installation mit den in der Performance verwendeten Papiermasken realisiert wird. Diese sind u. a. von Werken aus der Sammlung des Kupferstich-Kabinetts inspiriert und stellen zentrale Elemente der Aktion dar.

Film

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Prinz Gholam, The Survivor and the Dreamer

Michel Gholam

Michel Gholam, geb. 1963 in Beirut, und Wolfgang Prinz, geb. 1969 in Leutkirch im Allgäu, arbeiten seit 2001 zusammen und zählen spätestens seit ihrer Teilnahme an der documenta 14 zu den international stark beachteten Performance-Künstlern. Ihr Werk umfasst auch Zeichnungen, Fotografien und Videos. Der Kern der künstlerischen Praxis Prinz Gholams ist das Aufeinandertreffen des Individuums mit gesellschaftlich codierten Gesten und Konventionen – auch mit jenen am Ort der Aufführung.

Prinz Gholam tanzt in den SKD
© SKD, Foto: Oliver Killig
Prinz Gholam, The Survivor and the Dreamer

the survivor

Für The Survivor and the Dreamer hat sich Prinz Gholam von Tennessee Williams‘ Theaterstück Camino Real von 1953 über das Schicksal des Protagonisten in dem surrealen und feindlichen Umfeld einer fremden Stadt inspirieren lassen. Die Impulse für die Performance kommen nicht aus der Handlung selbst, sondern von der Struktur des Stückes: vom Setting, einem düsteren Platz am Ende der Straße zwischen Luxushotels und Billigabsteigen, und von der Einbeziehung bekannter literarischer Figuren in das Personal der Geschichte, so dass die gezeichneten Masken zumeist Charaktere darstellen, die sich Prinz Gholam aus Bildern der Kunstgeschichte angeeignet hat. Der Titel der Performance bezieht sich auf zwei Nebenfiguren des Theaterstückes.

Villa Massimo

2020/21 waren Wolfgang Prinz und Michel Gholam Stipendiaten der Villa Massimo, weshalb das Künstlerduo in diesem Sommer auch in der Ausstellung Eppur si muove – und sie bewegt sich doch! der Rompreisträger*innen im Japanischen Palais zu erleben ist. Nach den Installationen von Monika Grzymala 2020 und Katharina Hinsberg 2021 findet mit der Performance von Prinz Gholam der dritte Beitrag in der bis 2025 angelegten Reihe künstlerischer Interventionen im Kleinen Schlosshof statt.

Prinz Gholam tanzt in den SKD
© SKD, Foto: Oliver Killig
Prinz Gholam, The Survivor and the Dreamer

Programm

Aktuell keine Termine

Intro

Die Performances von Prinz Gholam und die Installation der Masken im Kleinen Schlosshof werden gefördert von der Stiftung Kunst und Musik für Dresden und dem Verein der Freunde des Kupferstich-Kabinetts e.V.

Partner und Sponsoren

Sponsoren

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
24.06.2022 —25.09.2022
10.06.2022 —11.09.2022
Runde Zeichnung mit verschiedenen Figuren der Mythologie

Riesensaal

im Residenzschloss

Aufwendig verzierter Harnisch, große Federn am Helm angebracht
Zum Seitenanfang