Kupferstich des Gesichts eines Narrens
© SKD, Foto: Herbert Boswank
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen.

Verkehrte Welt. Das Jahrhundert von Hieronymus Bosch

Mit phantastischen Szenerien der Hölle und drastischen Schilderungen des Sündhaften prägte Hieronymus Bosch die nachfolgende Künstlergeneration. Zu seinem 500. Todesjahr zeigt das Bucerius Kunst Forum die enorme Reichweite seiner Themen und Bildfindungen in der niederländischen Kunst des 16. Jahrhunderts.

  • Ausstellungsort Bucerius Kunst Forum Hamburg
  • Laufzeit 04.06.2016—11.09.2016

text

Die nach Entwürfen von Hieronymus Bosch oder Pieter Bruegel d.Ä. geschaffenen Kupferstiche zeigen die irrwitzigen Monster der Unterwelt, illustrieren Sprichwörter und ironisieren menschliche Dummheiten. Als um 1600 die Angst vor Verdammnis und Hölle nachlässt, richten sich die moralisierenden Szenen auf das Diesseits, und die erschreckenden Mischwesen wandeln sich zu unterhaltsamen Grotesken.

Gezeigt werden rund 90 Arbeiten von Künstlern, die Boschs Bildsprache aufgriffen, weiterentwickelten und über die Druckgraphik verbreiteten.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft I.E. Monique van Daalen, Botschafterin des Königreichs der Niederlande in Deutschland.

Kupferstich des Gesichts eines Narrens
© SKD, Foto: Herbert Boswank
Philips Galle, Kopf eines Narren zur Fastnacht, um 1560 Kupferstich, 388— 299 mm (Blatt)

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
01.10.2016 —15.01.2017

Das Paradies auf Erden

im Kunsthalle im Lipsiusbau

Naturlandschaft mit Tieren
Zum Seitenanfang