Briefumschlag und Kartengrüße von Max Schwimmer an Josef Hegenbarth, 1952/1954
© SKD, Foto: Andreas Diesend

„Sehr geehrter Herr Professor …“ Künstlerbriefe aus dem Nachlass Josef Hegenbarths

Das Josef-Hegenbarth-Archiv hütet mit dem Nachlass des Künstlers am Ort seines Schaffens einen ganz besonderen Schatz. Nicht nur die hier verwahrten Zeichnungen, Druckgraphiken und Gemälde Josef Hegenbarths, sondern auch über fünfzehn laufende Meter an schriftlichen und photographischen Unterlagen geben Auskunft über ein erfülltes, facettenreiches Künstlerleben.

  • Ausstellungsort Josef-Hegenbarth-Archiv
  • Laufzeit 01.05.2016—31.03.2016

text

Ein besonderes Konvolut stellen in diesem Zusammenhang die privaten Korrespondenzen mit Künstlerfreunden, Kollegen und Weggefährten dar. Sie sind beeindruckende Dokumente wechselvoller Zeiten und Zeugnisse einer heute nahezu ausgestorbenen Alltagskunst: des handschriftlichen Verfassens und des Illustrierens von Briefen und Kartengrüßen. Von den unzähligen im Bestand befindlichen Autographen und Typoskripten wird nun erstmals eine Auswahl inhaltlich wie künstlerisch besonders interessanter Exponate der Öffentlichkeit in einer Ausstellung zugänglich gemacht.

© SKD, Foto: Andreas Diesend
Briefumschlag und Kartengrüße von Max Schwimmer an Josef Hegenbarth, 1952/1954

text2

Neben Briefen und Kartengrüßen von Freunden wie Max Schwimmer, Theodor Rosenhauer, Otto Dix und Herbert Volwahsen liegt der Fokus der Ausstellung vor allem auf dem bisher kaum bekannten, sehr persönlichen Austausch Josef Hegenbarths mit den Zeichnerinnen Franziska Bilek und Hanna Nagel, deren Korrespondenz die humoristische Pointe ebenso beinhaltet wie die tiefsinnig-melancholische Lebensbeichte.

© SKD, Foto: Daniela Günther
Illustrierter Brief von Franziska Bilek an Josef Hegenbarth, 13. Oktober 1949

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Josef-Hegenbarth-Archiv

im Josef-Hegenbarth-Archiv

19.10.2017 —14.01.2018

Käthe Kollwitz in Dresden

im Residenzschloss

Selbstportrait von Käthe Kollwitz

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
23.04.2016 —29.05.2016

Blickwechsel

im Residenzschloss

ein Maler in seiner Werkstatt
Zum Seitenanfang